Interview mit Lilian Strigl aus dem Schulsprecherteam

Im November letzten Jahres wählten wir unseren Schulsprecher. Arthur Stern und seine Stellvertreter haben sich die Vertretung der Schüler zur Aufgabe genommen. Doch was ist mit dem Rest des Teams, denjenigen die als vierte, fünfte und sechste bei der Wahl rausgekommen sind? Wir haben uns mit Lilian Strigl aus dem Schulsprecherteam zusammengesetzt und über den oftmals vergessenen Teil der Vertretung geredet.

Lilian Strigl vom Schulsprecherteam (7C) Foto: Adrian Pecirep/Niclas Ehrenberger

Was war anfänglich eigentlich deine Motivation dich als Schulsprecherin aufstellen zu lassen?

Lilian Strigl: Eigentlich hatte ich nicht vor mich aufzustellen, aber dann ist eine Lehrerin zu mir gekommen und hat mir gesagt, dass noch Jüngere gebraucht werden und ob ich das nicht machen möchte. Und weil ich nicht grundsätzlich dagegen war mich aufzustellen, habe ich mir halt gedacht “probier ich’s halt aus”. Aber ich hab mir jetzt nicht ein halbes Jahr davor gedacht “Ich möchte ins Schulsprecherteam”

Was sind die Aufgaben des Schulsprecherteams?

lacht Seit der Wahl hab ich genau nichts mehr zu tun gehabt. Ich habe kein Wort mehr mit irgendwem aus dem Schulsprecherteam gewechselt, bezüglich den Aufgaben. Ich weiß selbst nicht, ob es irgendwelche Sachen gibt, die ich machen müsste oder könnte und was meine Aufgaben jetzt wären, weil niemand jemals zu mir gekommen ist und mir irgendwas gesagt hat.

Und was würdest du gerne als Mitglied des Schulsprecherteams durchsetzen?

Nichts wirklich Schwerwiegendes, aber vor allem aus meiner Klasse [7C] kamen Wünsche von wegen Mottotagen, das wäre für das Schulklima und für die Schulgemeinschaft förderlich. Das fände ich auch ziemlich cool, aber dadurch, dass ich nicht weiß, wie ich das an die höherrangigen Schulsprecher weiterleiten kann wird das eher schwer.

Apropos Schulklima, was hast du dazu zu sagen, was ist deine Meinung?

Ich finde es eigentlich ziemlich gut, ich glaube die meisten Klassen haben eine halbwegs OKes Klassenklima und untereinander gibt es jetzt auch keine großen Streitigkeiten.

Beim Hearing ist immer wieder das Lehrervoting aufgekommen, kannst du uns dazu Auskünfte geben?

Ich hab keine Ahnung wie das weiter entwickelt wurde aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das durchsetzen wird.

Weißt du von irgendwelchen bevorstehenden Events an denen das Schulsprecherteam teilhaben wird?

Nope lacht

Weißt du vielleicht von Aufgaben des Schulsprechers und seinem Team von denen die Schüler nicht viel wissen bzw. was sie eigentlich machen?

Nicht wirklich. Ich wurde nie zu irgendwas mitgenommen und mir wurde nie mehr Info gegeben.

Würdest du sagen der Schulsprecher kann viel an der Schule verändern?

Ich glaube, dass eigentlich prinzipiell ziemlich viel möglich wäre, eben Sachen wie Mottotage oder irgendwelche Projekte wie das Stöpselprojekt.

Hättest du gerne, dass du mehr verändern könntest bzw. mehr involviert wärst?

Eigentlich fände ich es schon ziemlich cool, ich wurde ins Schulsprecherteam gewählt und ich habe eben auch das Hearing machen müssen und dann hab ich mir schon gedacht, dass irgendwas passiert, wo ich irgendwie mitentscheiden kann.

Was hälst du von den Rechten der Schüler, findest du sollten Schüler mehr mitbestimmen?

Ich glaube, dass die Schüler, vor allem auch die Schulsprecher, heutzutage ziemlich viele Rechte haben nur, dass sich einige dessen nicht bewusst sind und nicht mal auf die Idee kommen, dass sie irgendwas tun oder verändern könnten.

Beim Hearing hast du erwähnt, du warst ein Semester lang in Kanada. Wie sieht es da aus?

In Kanada ist es so, dass es keinen Schulsprecher gibt, aber es gibt von den Lehrern ausgehend mehr Möglichkeiten, dass man sich daran beteiligen könnte etwas in der Schule zu verändern, zum Beispiel irgendwelche Clubs oder es gab auch Gruppen die Sozialarbeiten von der Schule ausgehend gemacht haben.

Warst du in Kanada an diesen Gruppen beteiligt?

Nein, da war ich nicht involviert. Aber es wird auch nicht Bescheid gegeben, dass es das gibt, man muss selber danach suchen.

Weißt du von spezifischen Aufgaben dieser Gruppen?

Ich hab die nur so am Rande mitbekommen, also eher nicht.

Findest du ist die Lage dort besser als hier?

Eigentlich nicht, weil es dort nicht wirklich hohe Schülerposten gibt, die mehr Macht haben und den Schülern eine Stimme geben, sondern, das sind dann eher Erwachsene die versuchen sich in die Lage der Schüler hineinzuversetzen, aber das klappt dann auch nicht immer so gut.

Das heißt du würdest jetzt keine Sachen aus dem System bei uns einbringen wollen?

Vielleicht ein paar Sachen aber nicht generell.

Gibt es andere Sachen die du dort gesehen hast, die du gerne einbringen würdest, nicht bezogen auf die Mitbestimmung?

Also ich fand, dass es dort ziemlich viele coole soziale Projekte gab, zum Beispiel ein Aids-Awareness-Day oder solche Sachen, wo eben auf gewisse Probleme hingewiesen wurde und um Aufmerksamkeit zu erwecken zum Beispiel alle ein pinkes T-Shirt angezogen haben. Solche Ideen finde ich ziemlich cool.

Als Abschlussfrage: Stellst du dich nächstes Jahr wieder auf?

lacht Ich bin mir noch nicht ganz sicher, weil ich nächstes Jahr in der Achten bin und da konzentriere ich mich lieber auf andere Sachen als darauf, dass ich ein Hearing mache, dass dann eh keinen Effekt hat.

 

Danke für das Interview

 

Unbenannt

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s