„All I want for Christmas is…“ Ruhe und Entspannung. So denken wahrscheinlich die meisten Leute zur Weihnachtszeit.

vienna-2997033_960_720
Alle Jahre wieder…. weihnachtlicher Shopping-Wahnsinn

 Nach einem Besuch in der Wiener Innenstadt sieht das ab spätestens Anfang Dezember aber nicht mehr so aus. Als ob es nicht genug wäre, bereits im November in jedem Supermarkt Schoko-Weihnachtsmänner zu verkaufen, sieht man in jedem Schaufenster Weihnachts-Sales oder Geschenkaktionen. Braucht man zufälligerweise zur Weihnachtszeit beispielsweise eine Jacke, muss man sich wohl an das Internetshopping halten, da man sich in den Geschäften kaum bewegen kann. (Vorrausgesetzt die Server stürzen nicht ab). Entscheidet man sich aber doch für die Einkaufsstraße, so will man so schnell wie möglich aus den Mengen gehetzter Geschenksucher und flüchtet in das nächstbeste Buchgeschäft, in der Hoffnung eine „kleine Pause“ einlegen zu können. Doch falsch gedacht – auch hier erwarten einen Schlangen durch das ganze Geschäft. Findet man nach einer gefühlten Ewigkeit endlich das perfekte Weihnachtsgeschenk, fühlt es sich an, als würden einem die Finger gefrieren, während man seine letzten Cent zusammenkratzt. Durch weihnachtliche Beleuchtung, „Last Christmas“ in Dauerschleife und gebratene Mandeln an jeder Ecke wird versucht die schöne Weihnachtsstimmung auch beim Einkaufen zu erhalten. Aber sind wir uns ehrlich – wollen wir nicht alle möglichst schnell Geschenke kaufen und uns es dann eigentlich nur zu Hause gemütlich machen?

Linda, 5B.

Advertisements